Strecke «Classic» & «Flow»

Die Strecke ist lang und intensiv. So lang, dass sich jeder Gigathlet gut überlegen kann und muss, ob er dies in einem Tag überhaupt schafft oder ob er diese happige Herausforderung nicht lieber auf zwei Tage verteilen möchte. 

Entweder mit Volldampf an einem Tag oder wohldosiert auf zwei Tage verteilt

Nach der dritten Disziplin Velo bietet sich im Val Surses die Möglichkeit, eine Pause mit Übernachtung einzulegen, sich ausreichend zu verpflegen und zu erholen, bevor mit Bike und Trailrun die beiden letzten Disziplinen am Sonntag in Angriff genommen werden. Gigathleten, die nach 16.00 Uhr in der Wechselzone Savognin eintreffen, müssen dort übernachten.  

3 km
ZH Mythenquai – ZH Landiwiese
33 km, 500 Hm
ZH Landiwiese – Wollerau
143 km, 2500 Hm
Wollerau – Savognin
41 km, 1400 Hm
Savognin – Vicosoprano
24 km, 1000 Hm
Vicosoprano – Vicosoprano

BESONDERHEIT WETTKAMFFORMAT «FLOW»
Teilnehmende des Wettkampfformats «Flow» können sich bei jeder Disziplin nicht nur in der Wechselzone sondern zusätzlich auch bei der Streckehälfte an den sogenannten Wechselpunkten ablösen. Folgende Wechselpunkte sind vorgesehen:

  • Schwimmstrecke: Der Wechsel erfolgt nach einer Runde.
  • Laufstrecke: Der Wechselpunkt befindet sich in Sihlwald. 
  • Velostrecke: Der Wechselpunkt befindet sich in Landquart.
  • Bikestrecke: Der Wechselpunkt befindet sich in Bivio.
  • Trailrunstrecke: Der Wechselpunkt befindet sich in Castasegna.

Die Strecken befinden sich im Bewilligungsprozess, Änderungen jederzeit vorbehalten. Projektstand September 2021.

Unsere Website verwendet Cookies – so können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Beim Weitersurfen auf unserer Website erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.