DAILY NEWS

Alle Informationen zum Renngeschehen findest du hier:


FOXY SUNDAY | 1. JULI 2018

UNLEASH THE ANIMAL BIS ZUM ALLERLETZTEN GIGATHLETEN


Und auch die Rekordsiegerin findet den Weg nach Arosa: Wir verneigen uns vor deiner Leistung: Single Woman 2018

NINA BRENN



Der nächste grosse Moment für eine grossartige Leistung. Sieger Single Man 2018

Stefan graf



Das erste Couple ist ebenso im Ziel. Wir gratulieren dem Gigathlon Sieger-Couple

EITZINGER SPORTS - RADBAR RACING (RAHEL SCHNETZLER & SILVIO BÜSSER)



Das erste Team of Five ist im Ziel. Wir gratulieren dem Gigathlon Sieger-Team

MaxFit Langenthal



Man riecht die wunderbare Magerwiese schon beim Sehen


Wechselzone – Ort der Begegnungen


Smile! – It's Gigathlon!


«Danka Arosa» – es ist einfach überall zauberhaft schön hier!


In der Wechselzone ist «Full house» angesagt.


Im Aroser Untersee brodelt es inzwischen vor lauter Schwimmern 


«Unleash the Animal!», z.B. den Bären in dir!


Die Velofahrer in der Churer Altstadt – Chur ist übrigens die älteste Stadt der Schweiz mit über 5000 Jahren Siedlungsgeschichte


Auch heute kann man sich über wunderschöne Strecken und über die unglaubliche Bergkulisse freuen. Im Bild die Schwimmstrecke beim Strandbad Untersee in Arosa. In der Wechselzone am Untersee finden alle heutigen Disziplinenwechsel statt. Velo > Schwimmen, Schwimmen > Alpine Trailrun > Schwimmen, Schwimmen > Bike, Bike > Laufen. 


Für die Anfahrt an den Start des Foxy Sunday gelten folgende Empfehlungen:

 

Wichtige letzte Informationen zu den Strecken vom Beasty Saturday und vom Foxy Sunday wie letzte Streckanpassungen oder Wassertemperaturen findest du hier.

FOLGENDE GIGATHLON-TEAMS GEHEN AN DEN JAGDSTART

Download PDF «Jagdstart-Startliste»



BEASTY SATURDAY | 30. JUNI 2018

Und hier die Top 3 aller Kategorien nach dem Beasty Saturday:

Single Man
1. Stefan Graf
2. Peter Gerber
3. Daniel Hassler

Single Woman
1. Nina Brenn
2. Daniela Schwarz
3. Eva Hürlimann

Couple
1. bigfriends of Tempo-Sport bikespeed.ch 
2. Eitzinger Sports - Radbar Racing
3. J&J

Team of Five
1. MaxFit Langenthal
2. Sponser - SportXX Bike World
3. Goldwurst-Power

Alle Resultate findet ihr hier


Während einige Gigathleten noch auf dem Bike sind, planen andere bereits ihren Foxy Sunday und wird das Public Viewing in der Verpflegungshalle rege benutzt


Was soll man hierzu sagen? Freuen wir uns des Gigathlon-Lebens!


Schön und streng ist es ob Davos – trotz kleinen Ritzeln ist manchmal schieben angesagt


Auch wenn einige ihr Tagespensum schon erledigt haben, ist das Gros der Gigathleten noch unterwegs – zum Beispiel auf der Bikestrecke.


Gigathlon-Spirit allerorten – selbst während der Neutralisation, meint Single-Gigathlet Sämi Goetz


Erschöpft, aber glücklich – der erste Single-Gigathlet im Ziel in Arosa: Peter Gerber


Radsportmonumente sind dafür da, bezwungen zu werden, so ergeht es auch dem Flüelapass


Grossartige Bergwelt, wo man hinblickt


Simultanität der Ereignisse: hier am Beispiel von Schwimmern und Läuferin 


In Davos lässt es sich herrlich Gigathlon-Sport treiben: Blick auf den Davosersee mit Schwimmern und der Wechselzone. 


In der Zwischenzeit sind auch schon einige Velofahrer auf der grossen Passrund mit Albula und Flüela. 


Ein grosser Dank gebührt allen unseren freiwilligen Helfern, die wie z.B. hier im Davosersee stundenlang im (nasskalten) Einsatz stehen!


GIGATHLOOOOOOOOOON!!!


Der «Tritt» ist eines der absoluten Highlights der Alpine Trailrun-Strecke.


Die ersten Schwimmer sind im Davosersee unterwegs.


Alpine Trailrun my Love!!! – Live-Bilder findest du hier


Der Beasty Saturday läuft!

 

Der Start der Single und Couple ist um 05:00 Uhr angesetzt. Die Uhr tickt unerbittlich – und auch Instagram bleiben wir dran. 

Gigathleten bald gehts los! #gigathlon2018 #gigathlonarosadavos

Ein Beitrag geteilt von Gigathlon Switzerland (@gigathlonswitzerland) am

Die Trailrunner starten beim Sport- und Kongresszentrum in Arosa hinunter zum Stausee Isel, wo es gleich nach der Staumauer sofort «beasty» zur Sache geht. Über Alpweiden, durch geschützte Wälder, vorbei an Maiensässen und über den spektakulären Tritt. Oben auf der Latschuelfurgga, liegt einem Davos zu Füssen. Auf dem Höhenweg hinüber zum Strelapass und weiter zum Bergrestaurant kann die fantastische Aussicht ins Landwassertal in vollen Zügen genossen werden. Zeitneutralisiert gehts mit der Bergbahn hinunter nach Davos. Der Davosersee empfängt die Schwimmer mit akzeptablen 13° Celsius.

Single und Couple besteigen nach dem Schwimmen das Velo, die Team of Five erst nach dem Laufen und der zweiten Runde Schwimmen. Bevor man in den Landwassertunnel eintaucht, steht Einrollen auf dem Programm. Erst der Aufstieg vor Wiesen erwärmt die Muskeln. Die Fahrt hinunter nach Alvaneu Bad lässt noch einmal Zeit, um tief Atem zu holen für die 1355 Höhenmeter hinauf zum Albulapass. Hier weitet sich das Tal und nach kurzer Abfahrt erreicht man in La Punt das Engadin, welches bis Susch im Schnellzugstempo durchrollt wird. Abrupt gestoppt wird die Schussfahrt durch den Einstieg in die Strasse zum Flüelapass. Auf 13 Kilometer müssen 960 Höhenmeter bewältigt werden. Die Talfahrt zurück nach Davos ist ein kurven- und temporeicher Genuss.

Wo am Morgen mit der Bahn runter gefahren wurde, steht am Abend das Biken auf dem Programm. Hinauf zum Bergrestaurant Höhenweg und rüber zum Strelapass, wo der Abstieg durch die Geröllhalde hinunter ins Haupter Tälli folgt. Die Abfahrt nach Langwies entschädigt für diese mühselige Schiebepassage. Ab Bahnhof Langwies wird die Schmalspur der Rhätischen Bahn zum ständigen Begleiter. Der Plessur entlang gehts bis zum Stausee Isel und mit dem Aufstieg nach Arosa neigt sich das erste gigathletische Tageswerk dem Ende zu.


SNEAKY FRIDAY | 29. JUNI 2018

Der Auftakt ist vollbracht, die Single- und Couple-Gigathleten haben den tückischen SwimRun abgehakt und richten den Blick auf den Beasty Saturday. Die Team of Five haben derweil in aller Ruhe eingecheckt und sich gemütlich im Camp oder ihrer Unterkunft nach Wahl eingerichtet. 

DIE RESULTATE DES SWIMRUN FINDEST DU UNTER DEN FOLGENDEN LINKS


IMMER IM BILD BIST DU MIT DER LIVE-GALLERY, DIE UNMITTELBAR AM RENNGESCHEHEN DRAN IST


UND LOS GEHT ES MIT DEM SWIMRUN


UNSERE LIVE-TICKERER VON WATSON.CH SIND INZWISCHEN AUCH AM WERK. HALTE DICH HIER AUF DEM LAUFENDEN:


AUCH DAS IDYLLISCHE CAMP NIMMT FORM AN


DAS CHECK-IN LÄUFT – EBENSO DER VELO/BIKE-SERVICE


CNN SWITZERLAND STIMMT AUF DEN GIGATHLON EIN

Das Wetter stimmt und die bevorstehenden Glanzleistungen von euch Gigathleten bewegt auch CNN Switzerland dazu, mit einem geradezu euphorischen Beitrag die Lust auf unser Gigathlon-Abenteuer zu steigern!

Die Gigathleten treffen heute bei schönstem Bergsommerwetter in Arosa ein, werden im Sport- und Kongresszentrum freundlich empfangen, checken ein, richten sich im Camp ein und machen sich mit den Örtlichkeiten vertraut. Das Abenteuer Gigathlon Switzerland 2018 geht nun also richtig los! 

Ab 18:30 Uhr gehen die Single und Couple auf die SwimRun-Strecke (Download Startliste SwimRun) und um 20:30 Uhr findet in der Verpflegungshalle im Sport- und Kongresszentrum das offizielle Opening statt. 

Die Strecken sind bereit, die Seen auf «Betriebstemperatur», die Organisation steht und die Bevölkerung von Graubünden erwartet gespannt die über 2200 Gigathleten – wir wünschen allen einen begeisternden Gigathlon Switzerland! 

Download Startliste SwimRun